Florian Leitgeb
Freitag, den 25. März 2016 um 17:54 Uhr | Autoren

Florian Leitgeb, Jahrgang 1978, steht seit 2005 im Polizeidienst. Der gebürtige Linzer konnte als Tauchlehrer schon in jungen Jahren international Erfahrungen sammeln, geht diesem Sport allerdings nur noch als Hobby nach. Seit 2012 ist er als Autor tätig und veröffentlichte bisher fünf Bücher. Das sechste liegt bereits in der Schublade und auch das siebte nimmt langsam Gestalt an.

Die Bücher können unter anderem bei Amazon, Thalia, Books-on-Demand oder beim Autor selbst erworben werden.

Der Autor Florian Leitgeb

„Kurz(e) Geschichten“
erschienen bei BoD, 2016,
ISBN: 9.783.739.210.940

Nachdem mein letztes Buch „nur“ die Übersetzung eines Kipling Stoffes war, führt mein Weg in meinem neuesten Werk zurück in meinen eigenen Bereich.

Die 35 Kurzgeschichten bieten ein breites Spektrum an Genres. Kindergeschichten und Satiren sind ebenso vorhanden wie phantastische und beklemmende Geschichten. Erfundenes und wirklich Erlebtes bilden die Grundlage. Die Geschichten beantworten Fragen wie:
„Wie entstehen Wirbelstürme?“, „Was machen Stofftiere, wenn die Kinder schlafen?“, „Wie ernähre ich mich von Licht?“, oder „Warum sind Orks immer so schlecht gelaunt?“

Jede einzelne Geschichte ist kurz genug, um kein Lesezeichen zu benötigen. Aufmerksamen Lesern werden bei der einen oder anderen Geschichte sogar versteckte Botschaften auffallen, die aber nirgendwo hinführen! Diese Easter-Eggs, wie es auf Neudeutsch heißt, sind allen Nerds gewidmet; und denen, die es noch werden wollen!

Im Polizeicafé ist von Florian Leitgeb erschienen:

Die Welt ist wahnsinnig geworden --- Bus nach Hause

 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer