10 Weisheiten rund ums Essen
Dienstag, den 05. März 2013 um 14:22 Uhr |
Richard Lux-Rubenser | Gedichte

Man sollte den Nudellieferanten nicht als Spaghettiträger bezeichnen.

Achtung: ewiggestrige Köche servieren gerne panierten Heimatboden als „gebackene Scholle“!

Man kann eine Menü-Kritik durchaus auch als Gerichts-Urteil bezeichnen.

Schnitzeljagd = die Verfolgung der von der Schlachtbank geflüchteten Sau.

Die deutschen Gourmets stammen aus Essen, die österreichischen aus Speising.

Ein Mohr im Hemd kann gebackene Mäuse verzehren – umgekehrt kaum vorstellbar!

Haubenköche haben einen undankbaren Job – wer isst denn schon gerne gegarte Mützen?

Militante Tierschützer essen besonders gerne echtes Jägerschnitzel.

Saumeise = Kreuzung zwischen einem Schwein und einem Singvogel!

Bei Pariser-Schnitzel handelt es sich nicht um gebackene Kondome.

Klicken Sie hier, um mehr über den Autor Richard Lux-Rubenser zu erfahren!

 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer