Altersgeiz - oder wie nennt man das?
Donnerstag, den 22. April 2010 um 09:50 Uhr |
Isabella Freinhofer | Gedichte

Der Nachtdienst der ist wieder lang
Und ich fang zu sinnieren an.
Mein Wissensdurst ist wieder groß
Was mach ich dagegen denn nur bloß?

Kaum zu Ende ich´s gedacht
Hey Martin mit mir den Aufbleiber macht.
Er ist ruhig und er weiß sehr viel
Bei ihm da komm ich gleich ans Ziel.

Er hört mir stets aufmerksam zu
Und sagt niemals ma gib a Ruh!
Diesmal ist wieder soweit
Kollege Martin mach dich bereit:

So vieles kann ich nicht verstehen
Warum Kollegen nicht in die Pension tun gehen?
Werden wir alle so- stellte ich eine Frage
Martin meint – hör was ich sage:

Immer weiter hoch hinaus
Ein jeder will leben in Saus und Braus.
Große "Daz" und ein Paar Euro mehr dann da
Bleiben wir doch noch ein paar Jahr

Werden wir es auch erleben?
Scheißegal das Geld zählt eben
Ein Jubiläum bald feiern wir
Bleiben halt noch ein wenig hier

Auch wenn´s krankheitshalber auch nicht mehr geht
Für ein paar Hunderter mehr ist es niemals zu spät.
Oh mein Gott ich hoffe nur
Das ich nicht komme hinein in diese Spur

Fürchte mich heute wirklich schon
Will ich auch mal mehr als meinen Lohn
Ich hoffe ich werde mal nicht so
Dann wäre ich wirklich richtig froh

Trifft mich auch der Gedanke „viel mehr Geld“
Ist das das einzige was im Alter zählt?

Hier klicken um mehr über die Autorin Isabella Freinhofer zu erfahren!

 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer