Des Cäsaren großer Sieg
Mittwoch, den 23. Juli 2008 um 12:52 Uhr |
Hermann Szodl | Gedichte
Beitragsseiten
Des Cäsaren großer Sieg
Seite 2
Seite 3
Alle Seiten

In dichtem Dunst steht der Waldesrand
Der Nebel bildet eine undurchsichtige Wand.
Das Grauen steigt in mir empor
Eine blutige Schlacht steht kurz bevor.

Der Morgen feucht und fahl uns dämmert
Die Beklemmung, in der Brust mir hämmert.
Selbst die Sonne wendet sich ab
Wohl vor dem künftigen Massengrab.

Die Entscheidung fällt hier und heute
Denn der Gegner ist eine uneinsichtige Meute.
Sogar die Tiere halten den Atem an
Kein Laut dringt aus dem dichten Tann.

Doch plötzlich braust auf ein Rumoren und ein Geschrei
welches sich steigert in fürchterliche Raserei.
Nun denn, so sei es, gehen mit Härte wir zu werke
Unser Wahlspruch heute, „Ehre und Stärke“.

Gut aufgestellt, in Linie geordnet warten unsere Legionäre.
Angst empfänd ich, wenn ich unsererselbst, Gegner wäre.
Auf einem sanften Hügelkamm, wurde taktisch klug
Aufgestellt unser tapferer Zug.

Der Legionen die achte, fünfte Kohorte, das zweite Manipel
Ruhmreich und tapfer erwarten wir, des Tribunen Befehl.
Die Schilderreihe ist dicht und die Kämpfer sich gegenseitig stützen
Hinter uns aufgestellt warten die auxilliaren Bogenschützen.

Den Helm am Kopf, den Pilum fest umspannt
Die Lanze griffbereit, in den Boden gerammt.
Und sind diese Waffen verbraucht, so erleide ich dennoch keine Not
Der Gladius an meiner Seite, dem Gegner bringt, den sicheren Tod.

Aus dem Nebel hervor bricht eine Unzahl von Barbaren
Dürftig bekleidet und mit wallenden Haaren.
Fratzen gleich wie aus dem Höllenschlund
Die Waffen emporgereckt, Schreie gellend, aus jedem Mund.

Wie in Raserei ein jeder der Krieger
Wähnen sich stark und sehen sich als Sieger.
Groß ist die gegnerische Übermacht
welche uns kreuzt in der folgenden Schlacht.

Die Gesichter verschmiert und die Zähne gebleckt
Der Gegner in uns, das Grauen erweckt.
Ihre Zahl tausendfach und es werden immer noch mehr
Wahrlich hier trafen wir auf ein würdiges Heer.



 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer