Trunken
Dienstag, den 06. Mai 2008 um 14:22 Uhr |
Michael Puchegger | Gedichte

Worte verschwimmen,

zerfließen in deinen Gedanken,

doch plötzlich sieht man klar:

Ungesagtes so schnell ausgesprochen,

nie gewagt auch nur daran zu

denken,

doch welcher Ausweg bleibt noch?

Weiterexistieren ohne Hoffnung auf

das Ende aller Zweifel oder

die Gefühle, die einen bewegen

hinauszuschreien; in eine Welt,

die einen nicht versteht,

oder der einen zu sagen,

daß man liebt,

hoffnungslos,

ohne Ziel.

Hier klicken um mehr über den Autor Michael Puchegger zu erfahren!

 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer