Der Tschick
Dienstag, den 26. Februar 2008 um 09:12 Uhr |
Thomas Brany | Gedichte

Ein Klicken
Ein Zischen
Du entzündest die Glut
Manchmal mit Genuss
Manchmal mit Wut
Ziehst du ganz fest
Und das Feuer wird heller
Der Tschick brennt immer schneller

Und er wird von dir gebraucht
Wird gierig geraucht
Wird heftig eingesogen
Sodass sich Wogen von Rauch in deine Lunge legen
Du Kannst was bewegen mit dem Genuss
Und am Ende kommst du zum Schluss
Dass du den Tschick
Nicht mehr brauchst
Und du rauchst ihn heftig aus
Und wirfst ihn
Weg in ein Eck
Und trampelst
Darauf herum
Bis er erlischt
Ein letztes Mal zischt
Und dann erkaltet
Und zerdrückt
Am Boden zu liegen
Dieser Gedanke macht mich manchmal verrückt
Bisweilen fühl ich mich auch wie ein
Tschick

Hier klicken um mehr über den Autor Thomas Brany zu erfahren!

 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer