Von der Faszination des Tötens

Dienstag, den 14. Januar 2014 um 11:09 Uhr |
Richard Lux-Rubenser | Geschichten & Gedichte - Geschichten

Das Opfer

Er läuft in einem leichten Trab über die morgendliche Sommerwiese. Soeben durchbrechen die ersten Strahlen der aufgehenden Sonne den Morgennebel, der sich langsam aus der Lichtung hebt. Wie eine knorrige Armee tauchen die uralten Buchen und Eichen aus dem Morgendunst auf und verbreiten eine Kulisse der Geborgenheit. Wie ein heimeliger Mutterschoß umgeben sie die Wiese, die voller Blüten steht, die sich nun den morgendlichen Sonnenstrahlen entgegen recken.

 

Der Pensionist

Donnerstag, den 09. Januar 2014 um 20:50 Uhr |
Anton Langer | Geschichten & Gedichte - Gedichte

Wia host di gfreit seit Jahren schon,
dassd endlich geh kaunst in Pension.
Du hast dir auch stets ausbedungen,
die Zeit verbringst daun ungezwungen.

 

Mein Weihnachtswunsch

Montag, den 02. Dezember 2013 um 18:13 Uhr |
Anton Langer | Geschichten & Gedichte - Gedichte

Alle Jahre kommt die Zeit,
auf die man sich so sehr gefreut.
Aus allen Ecken hört man's klingen,
sie soll für jeden Freude bringen.

 

Tatort Burgenland

Mittwoch, den 27. November 2013 um 09:04 Uhr |
Wolfgang Bachkönig | Schwarzes Brett - Biete

Kriminal-, Katastrophen und Verkehrsunfälle

„Tatort Burgenland“, heißt das neuestes Buch von Wolfgang Bachkönig, das er am 24.10.2013 im Kulturzentrum meiner Heimatstadt Rust vorgestellt hat.

Obwohl die Burgenländer als äußerst friedfertige und gemütliche Menschen gelten, gibt es bei ihnen „net nur brave Leut“. In seinem Buch berichtet er auf 272 Seiten in 68 abgeschlossenen Geschichten, hinterlegt mit ca. 300 Bildern, über Aufsehen erregende Kriminalfälle, Katastropheneinsätze und Verkehrsunfälle. Das Werk gibt Einblick in die Ermittlungsarbeit der Polizei und bietet einen Rückblick auf spektakuläre Ereignisse aus der jüngsten Vergangenheit, ist aber auch eine Zeitreise in die Geschichte.

 

Ein Lapsus

Mittwoch, den 20. November 2013 um 09:18 Uhr |
Josef Thaler | Geschichten & Gedichte - Geschichten

Wenn man gut 33 Jahre bei der Polizei ist, hat man vieles vergessen. Aber wie das so ist, bleibt dafür manche Begebenheit umso länger und nachhaltiger im Gedächtnis haften.  So auch diese Geschichte, die ich nun erzählen will.

In meiner langen Dienstzeit war ich unter anderem auch für einige Zeit in der Einsatzleitstelle der damaligen BPD Wels eingesetzt. Meistens war man da alleine und so wurde es manchmal ganz schön heftig und stressig auf diesem Posten. So auch während eines Nachtdienstes, der sich aber dann doch von den anderen etwas unterschied.

 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer