Bus nach Hause

Freitag, den 25. März 2016 um 17:58 Uhr |
Florian Leitgeb | Geschichten & Gedichte - Geschichten

Als er nun endlich gezwungenermaßen im Bus saß, beschloss er, wie so oft, sich aus der Welt des Pöbels auszuklinken, die ihn so sehr anwiderte. Von den Kopfhörern aus führten ihn die Toten in ihre Welten. Ins Jahr 2525, zu den Affenmenschen und in das Zeitalter des Wassermanns. Sein Blick ruhte auf den bunten Linien, die auf dem Netzplan die Fahrtstrecken symbolisierten und durch das bescheiden reflektierende Plexiglas sah er im Widerschein seine Augen.

 

Komarek, Alfred - "Alt, aber Polt"

Dienstag, den 13. Oktober 2015 um 19:28 Uhr |
Benno | Mediathek - Buch- und Filmkritiken

Titel: "Alt, aber Polt"
Autor: Alfred Komarek
Genre: Kriminalroman
184 Seiten, Haymon-Verlag, 2015
ISBN 978-3-7099-7177-2

Aus dem Inhalt:
In Brunndorf ist Herbstfest und es geht hoch her. Am Rande kommt eine junge Frau aber zu Tode und es kann sich keiner erklären, warum. Tochter aus gutem Haus, ehemalige Weinkönigin und allseits beliebt. Doch was ging wirklich vor in dieser feuchtfröhlichen Nacht?

Simon Polt, Ex-Gendarm und nunmehr Gemischtwarenhändler, lassen die Umstände keine Ruhe und er beginnt in seiner unnachahmlichen Art zu graben. Hatten fremde Kräfte ihre Hände im Spiel, wählte das Mädchen den Freitod oder war alles nur ein Unfall?

 

Klausner, Uwe - "Bernstein-Connection"

Dienstag, den 16. Juni 2015 um 18:33 Uhr |
Benno | Mediathek - Buch- und Filmkritiken

Titel: "Bernstein-Connection"
Autor: Uwe Klausner
Genre: Historischer Kriminalroman
421 Seiten, Gmeiner-Verlag, 2011
ISBN: 978-3839211137

Aus dem Inhalt:
Berlin 1953. Aus der Havel wird eine männliche Wasserleiche geborgen. Offensichtlich stammt sie aber aus dem östlichen Teil der Stadt und ist vor dem Tod gefoltert worden. Pikant ist, dass der Tote auch die Blutgruppentätowierung der SS auf seinem Arm aufweist. Wer ist also der Tote und warum musste er sterben?
Kurze Zeit später wird das Grab eines ehemaligen SS-Angehörigen geschändet und ein Mann im offenen Grab getötet. Ein neues Rätsel für Hauptkommissar Tom Sydow.

 

Falk, Rita - "Zwetschkendatschikomplott"

Dienstag, den 05. Mai 2015 um 16:53 Uhr |
Benno | Mediathek - Buch- und Filmkritiken

Titel: "Zwetschgendatschikomplott"
Autorin: Rita Falk
Genre: "Provinzkrimi"
272 Seiten, dtv, 2015
ISBN: 978-3-423-26044-2

Aus dem Inhalt:
Am Balkon vom Birkenberger Rudi, dem besten Spezl und Ex-Kollegen vom Eberhofer Franzi, landet eine Krähe und hat einen abgetrennten Frauenfinger im Schnabel. Schnell findet man auch die Leiche, einer Asiatin, fesch im Dirndl, abgelegt in einem Müllcontainer. Und das auch noch zur Oktoberfestzeit. Kurze Zeit danach findet man noch zwei Frauenleichen asiatischer Abstammung, alle in Reizwäsche und Dirndl. Ein Fall für Franz Eberhofer also, tatkräftig unterstützt vom Birkenberger Rudi. Geht ein Serienmörder um?

Dem nicht genug, hat der Serienheld auch noch Probleme daheim, weil in Niederkaltenkirchen ein modernes Hotel gebaut werden soll. Außerdem ist die Oma auf den Franz noch immer sauer, weil er die Hochzeit mit der Susi verschlafen hat. Und dann ist die Susi auch noch weg. Jede Menge Action also, mitten in Niederbayern.

 

Welch Grauen musste ich erleiden

Mittwoch, den 29. April 2015 um 16:32 Uhr |
Hermann Szodl | Geschichten & Gedichte - Gedichte

Stille!
Welch heilige Ruhe mich umfängt.
Allein nur noch mein Wille,
zum Überleben er mich drängt.
Die Vergangenheit ging mir verloren,
Ich versteh die Welt nicht mehr.
Mein Geist steht vor verschlossenen Toren  
allein ich fürchte mich so sehr.
Erinnern!
Wenn ich nur wüsste was geschah.
Denn tief in meinem Innern
Liegt die Vergangenheit so nah.
Der Schock hält mich fest in seinem Bann.
Die Augen fest geschlossen.
Sie zu öffnen wage ich nur dann,
Wenn die Bilder der Erinnerung sind verflossen.

 
Template wurde mit www.template-builder.com erstellt - Copyright by Thomas Angerer